Pressemitteilung zur Jahreshauptversammlung des HVV Talle

Am Samstag fand die Jahreshauptversammlung des Heimat-und Verkehrsvereins Talle statt. Der 1. Vorsitzende Dieter Hartwig konnte ca. 40
Vereinsmitglieder im Dorfgemeinschaftshaus Talle begrüßen. Nachdem das Protokoll von Ute Brinkmann verlesen wurde, berichtete die Kassiererin
Hannelore Michallek über einen zufriedenstellenden Kassenbestand.

Weiterhin informierte der Vorstand über die Aktivitäten des letzten Jahres. Hervorzuheben war die vom Wanderwart Herbert Bröker geplante Tagesfahrt
nach Bremerhaven. Auch die Jahresabschlusswanderung gemeinsam mit allen Taller Vereinen war ein voller Erfolg. Im Anschluss an die Wanderung
fand für die fast 100 Teilnehmer im Dorfgemeinschaftshaus noch das schon traditionelle Spanferkelessen statt.

In diesem Jahr ist eine Fahrt am 25.08. nach Elspe im Sauerland zu den Karl May Festspielen geplant. Anmeldungen werden noch entgegengenommen.

Weitere Aktivitäten des Vereins:
Anlegung einer Wildblumenwiese im Berggarten, Pflanzen von Apfelbäumen am Kronshagenhof, Dorfreinigung am 17. März um 09:00 Uhr,
Ostereiersuchen am Dorfgemeinschaftshaus am 25. März.
Renate Lübbing, Mitglied im Vorstand des Kalletaler Seniorenbeirates, informierte über das am 13.03. um 09:30 Uhr stattfindenden Seniorenfrühstück im
Dorfgemeinschaftshaus.
Dieter Hartwig unterrichtete die anwesenden Vereinsmitglieder über den aktuellen Sachstand zum Projekt Bürgerradweg und Tempelhaus. Auf Grund
von Verzögerungen bei der Genehmigung der Trassenführung und des seit Oktober anhaltenden schlechten Wetters werden die Arbeiten Ende März
fortgesetzt. Die geplante Einweihung findet am 15.September statt.

Auch bei dem LEADERPROJEKT Tempelhaus gibt es immer wieder Verzögerungen hinsichtlich der Genehmigung der Förderanträge bei der
Bezirksregierung und bei der NRW Stiftung. Wenn alles planmäßig läuft, findet der Startschuss nach den Sommerferien statt.

Auch in diesem Jahr wurden verdiente Mitglieder aus dem Verein für ihre langjährigen Tätigkeiten geehrt. Frau Leni Bröker und
Frau Hannelore Kordfunke bepflanzen schon seit Jahren unsere Willkommenstafeln in Talle. Der 1. Vorsitzende überreichte den beiden Frauen ein
Präsent und einen Gutschein.

Auf Grund der geringen Mitgliederzahl von 180 Personen und der Altersstruktur im Verein wird es immer schwieriger eigene Aktivitäten durchzuführen.
Der Heimat- und Verkehrsverein wird in diesem Jahr noch Gespräche über eine Fusion mit dem Zierglerverein Talle und der Dorfgemeinschaft Talle
aufnehmen.

Zurück